Turnierpaare des TSC Unterschleißheim tanzten am Wochenende 19./20. November 2016 erfolgreich bei den Turnieren um den 10. Hallertauer Hopfenpokal.

Bestes Ergebnis an diesem Wochenende erzielten Andreas Kratzl / Gudrun Prohaska am Sonntag bei den Senioren II D Standard. Sie konnten das Turnier unter 9 gestarteten Paaren unangefochten in allen 3 Tänzen – Langsamer Walzer, Tango und Quickstep – gewinnen, den Tango sogar mit fünfmal der besten Platzziffer 1. Damit gehört der Hopfen-Pokal in dieser Klasse Gudrun und Andreas! Dieses Ergebnis ist besonders zu würdigen, war es doch das erste Standard-Turnier, das unser Paar getanzt hat.

Kratzl1fa

Gudrun Prohaska und Andreas Kratzl auf Platz 1. (Foto: Peter Klempfner)

Uwe und Dorothea Kellner erreichten am Sonntag in der Startklasse Senioren III A Standard mit vielen Einsen in den einzelnen Wertungen den 2. Platz unter 13 Paaren, konnten den Quickstep sogar gewinnen. Es waren ein spannender Wettbewerb um die Plätze 1 bis 3. Übrigens: Ab der B-Klasse werden die Standard-Turniere in fünf Tänzen – Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep – ausgetragen.

Kellner02

Uwe und Dorothea Kellner (Foto: Peter Klempfner)

Gegen diesen Erfolg sind die weiteren Ergebnisse der „Kellners“ nur Randbemerkungen: Platz 4 unter 11 Startern in der Senioren III A am Samstag, Platz 9 unter 13 Paaren und mit einem 7. Platz Anschlusspaar ans Finale unter 12 in der Senioren II A Standard am Samstag und Sonntag – eine starke Wochenendleistung!

SenIIIAf

Uwe und Thea Kellner 1. v.l. / Knut und Brigitte Just 2. v.r. (Foto: Peter Klempfner)

Knut und Brigitte Just sind am Sonntag ebenfalls bei den Senioren III A Standard angetreten und erreichten mit Platz 5 einen hervorragenden Finalplatz unter den 13 Mitwerbewerbern.

Just02

Knut und Brigitte Just (Foto: Peter Klempfner)

Die weiteren Ergebnisse dieses Wochenendes aus Gammelsdorf:
Samstag – Senioren II A Standard: Klaus Schmid / Andrea Schmid: Platz 11 von 13
Sonntag – Senioren II B Standard: Bernhard Härter / Eva Keller-Gesing: Platz 13 von 15
Sonntag – Senioren II A Standard: Ralf Malter / Dr. Miriam Reich-Malter: Platz 9 von 12
Sonntag – Senioren III A Standard Peter Klempfner / Christiane Klempfner: Platz 7 von 13

Die Tanzsportgruppe der FVgg Gammeldorf e.V. der ca. 1400 Einwohner zählendenden Gemeinde in der Hallertau, zwischen Landshut und Mainburg gelegen, veranstaltet seit 10 Jahren im November ein Tanzsport-Turnierwochenende unter dem Namen „Hopfenpokal-Turnier“. Ausrichtungsort ist die eigene Turnhalle, die in diesem Jahr auf Grund des großen Ansturms durch die Tanzpaare und Zuschauer an ihre Grenzen kam.

Herzliche Glückwünsche an unsere Paare für diese hervorragenden Leistungen im Turniergeschehen!

Text und Fotos: Peter Klempfner

Kitzingen2016

4. von links Dorothea und Uwe Kellner (Foto: privat)

Drei Turnierstarts an zwei Orten für ein Paar aus Unterschleißheim: Uwe und Dorothea Kellner reisten am Samstag, den 05.11.2016 in die Residenz des Kitzinger Tanzclubs, dem sogenannten Kolosseum. Dort sie erreichten in Ihrer nationalen Startklassen, der Senioren III A Standard, einen sehr guten Platz 4 unter 9 Paaren.

Die zweite Station an diesem Wochenende war dann Dresden. Hier hatte das Tanzsportzentrum zu einem WDSF-Turnier, also zu einem internationalen Leistungsvergleich, unter dem Namen „7. Saxonian Dance Classics“ geladen. Ort des Geschehens war der beeindruckende Saal im Maritim-Hotel der Sächsischen Hauptstadt. Thea und Uwe gingen am Sonntag gleich zweimal an den Start, in der Altersklasse Senioren IV Standard und auch bei den Senioren III.

38 Paare der Altersklasse Senioren IV waren in der Konkurrenz. Kellners belegten einen geteilten Platz 25-26 und damit einen Anschlussplatz an die 2. Runde. Noch besser lief es in der Startklasse Senioren III Standard. Hier konnten Thea und Uwe durch gutes Tanzen unter den Augen der 9 internationalen Wertungsrichter die nächste Runde erreichen. Sie wurden 43.-44. unter 66 gestarteten Paaren.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen sehr guten Ergebnissen im nationalen und internationalen Vergleich!

Foto: privat
Text: Peter Klempfner

Unter großem Beifall des Publikums traten die drei Hip-Hop-Gruppen des Tanzsportclub Unterschleißheim bei den Bayerischen Meisterschaften in den Standardtänzen am Samstag, den 29. Oktober 2016 im Bürgerhaus auf.

Gruppe1-3

Foto: Anita Lindner

Als erstes waren die Kids zwischen 6 und 10 Jahren auf dem Parkett und zeigten ihr Hip-Hop-Können.

Gruppe3-1

Foto: Anita Lindner

Im nächsten Block kamen dann die Teenies ab 14 Jahren auf die Fläche, die eine ebenso souveräne Vorstellung ablieferten.

Gruppe2-6

Foto: Anita Lindner

Der dritte Auftritt wurde von den „Kids 2“ im Alter zwischen 10 und 13 Jahren gestaltet und entwickelte sich dann zum Ende hin als Flashmob mit allen drei Gruppen – ein Riesen-Spektakel.

Gruppe3-3

Foto: Anita Lindner

Der Beifall des Publikums im prall gefüllten Bürgerhaus bewies, die drei Darbietungen haben allen gefallen.

Bei den Bayerischen Meisterschaften im Standardtanz waren mehr als 50 Paare in der Altersklasse zwischen 18 und 28 Jahren aus ganz Bayern auf dem Parkett um in 4 Leistungsklassen jeweils ihren Landesmeister zu küren. Die Auftritte der Hip-Hop-Gruppen waren als Show-Einlagen in die Turniere eingebettet.

Die drei Hip-Hop-Gruppen des TSC Unterschleißheim trainieren donnerstags im Saal „Am Weiher 26“ zwischen 16:00 und 19:00 Uhr bei ihrer Trainerin Anita Lindner. Interessierte Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, in die Gruppen „rein zu schnuppern“.

Peter Klempfner

IMG_5376

Foto: Peter Klempfner

Volles Haus und tolle Stimmung im Bürgerhaus Unterschleißheim! Mehr als 300 Schlachtenbummler brachten die 55 Paare lautstark zu Höchstleistungen.

IMG_5377

Foto: Peter Klempfner

Der TSC Unterschleißheim war der Ausrichter dieser Landesmeisterschaft im Bürgerhaus Unterschleißheim, bei der Tanzsport vom Feinsten von der Paaren gezeigt wurde. Das „Unterschleißheimer“ Ausrichterteam rund um Sportwart und Beisitzer Rüdiger Bickel zeigte eine vorbildliche Organisation, das Zusammenspiel mit der LTVB-Turnierleiterin Sibille Vinzens, die sympathisch durch die Wettbewerbe führte, funktionierte perfekt.

Das Bürgerhaus war zum Bersten gefüllt. Die Musikanlage musste ihre Leistung zeigen, um das Tanzen trotz der erfreulichen Anfeuerungsbekundungen durch die Gäste zur Musik noch zu ermöglichen.

IMG_5380

Foto: Peter Klempfner

Es war ein Tag der klaren Entscheidungen für die Bayerischen Meister, konnten doch alle Meister ihre Titel jeweils in allen Tänzen gewinnen, während auf Grund der Leistungsdichte die Top-Paare die Verteilung der weiteren Plätze im Finale mehr als spannend gestalteten.
Positiv ist zu vermerken, dass es keine Abmeldungen nach der Meldefrist gab. Alle über die elektronische Sportverwaltung „ESV“ gemeldeten Paare waren auch tatsächlich am Start. Das kennt man von anderen Turnieren leider ganz anders.

Ebenso positiv war die Resonanz der bayerischen Top-Trainer, die nach Unterschleißheim kamen, die Leistungen der bayerischen Hauptgruppe-Paare zu begutachten.

IMG_5373f

Foto: Peter Klempfner

Vom LTVB-Präsidium waren die Vize-Präsidenten Jürgen Heuer und Dr. Peter Otto vor Ort, die auch die Siegerehrung begleiteten.

Mit dem ersten Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim, Herrn Christoph Böck, zollte auch die Politik dieser Meisterschaft ihre Anerkennung. Die Stadt Unterschleißheim hat dieses Sportereignis mit der Bereitstellung des Bürgerhauses direkt unterstützt. Dafür herzlichen Dank an die Stadt Unterschleißheim.

Für den TSC Unterschleißheim begrüßte der 2. Vorsitzende Friedl Raith die Turnierpaare und Gäste.

Allen Helfern des TSC Unterschleißheim einen herzlichen Dank für ihren Einsatz und ihr Engagement! Unser Tanzsportclub hat sich dank Euch bestens präsentiert!

Ergebnisse: >> Link zu den Ergebnissen <<

Weitere Bilder: Link zu „blitznicht.de“

Text: Peter Klempfner
Fotos: blitznicht.de / Peter Klempfner

TBW-Trophy2016 Petersen 2

Birgit und Jens Petersen (Foto: TBW-Trophy)

Der Tanzsportverband Baden-Württemberg veranstaltet alljährlich die Turnierserie „TBW-Trophy“, bestehend aus 3 getrennten Turnierwochenenden für die Hauptgruppe und für die Senioren. Aus allen Veranstaltungen wird für jede Startklasse ein Gesamtsieger ermittelt. In diesem Jahr fanden die Abschlussturniere für die Senioren am 08. und 09. Oktober in der Gäublickhalle in Leonberg-Gebersheim südwestlich von Stuttgart statt. Jens und Birgit Petersen reisten „ins Ländle“, Ihre Leistung mit der Konkurrenz zu messen.

Doch die Konkurrenz bleib fern – Jens und Birgit tanzten kombiniert mit den Senioren I S Latein einsam für Ihre Startklasse Senioren II S und wurden damit automatisch Sieger der Turniere am Samstag und Sonntag. Und sie konnten sich auch über die Urkunde und das Preisgeld als Trophy-Gesamtsieger Latein der Senioren II S-Klasse freuen, denn die Konkurrenz war auch an den anderen beiden Wochenenden der TBW-Trophy fern geblieben.

Sicher gibt den Paaren das Tanzen mit den Konkurrenten der eigenen Startklasse auf der Fläche – nicht nur aus sportlicher Sicht – mehr Erlebnis, aber wenn diese ausbleibt kann man sich auch konkurrenzlos „Sieger der TBW-Trophy 2016“ nennen.

Wir gratulieren Jens und Birgit ganz herzlich zu diesem Titel!

Peter Klempfner